Alpes-Maritimes (Seealpen)

Alpes-Maritimes Provence Südfrankreich Alpes-Maritimes (Seealpen) Provence Südfrankreich: Blick auf Villefranche-sur-Mer

Alpes-Maritimes Provence Südfrankreich: Viele Provence-Urlauber, die sich regelmäßig um einen Liegestuhl an der Côte d’Azur rangeln, wären überrascht zu erfahren, dass die französische Riviera der Provence einen ruhigen Hintergarten hat. Nein die Alpes-Maritimes bieten keinen französischen Park mit geometrisch zurechtgeschnittenen Büschen und vielfältigen Mustern auf den Beeten, wie der Adel sie um die Loire-Schlösser anlegen ließ.

Und trotz der vielen Briten an der Riviera gibt es Ferienhäuser in den Alpes-Maritimes mit und ohne gepflegtem englischen Garten, wie sie herrschaftliche Landhäuser umgeben. Der ruhige Hintergarten ist vielmehr eine Region der südfranzösischen Provence von ganz eigenwilligem Charakter. Neunzig Prozent des Departements Alpes-Maritimes nehmen seine Besucher gar nicht zur Kenntnis. Während der Sommermonate ist das arrière pays (Hinterland der Alpes-Maritimes) unsichtbar, weil über der überlaufenen Côte d’Azur eine Mischung aus Hitzedunst und Smog liegt.

Die zerklüfteten Hügel und schneebedeckten Alpengipfel der Alpes-Maritimes sind nur im Frühjahr, Herbst und Winter zu sehen, nur dann kann man von der Côte d’Azur einen flüchtigen Blick auf die Reize des restlichen Gebiets werfen. Und doch braucht man nicht lang, um von der Côte d’Azur in diese so unglaublich ruhige Region der Provence zu gelangen. Die Vallée des Mervielles (Tal der Wunder) liegt gerade siebzig Kilometer nördlich von Nizza nahe der italienischen Grenze.

Man findet bemerkenswert viele Felszeichnungen in den Alpes-Maritimes. Von dieser vorgeschichtlichen Form des Graffiti wurden von der Bronzezeit bis zum Mittelalter 35 000 in die dortigen Felsen geritzt. Die Vallée des Merveilles ist das Herzstück des Parc National du Mercantour, eines riesigen Nationalparks der Alpes-Maritimes, der den nördlichen Teil der Meeralpen umfasst. Insgesamt ist er weniger unheimlich als das Tal der Wunder, es handelt sich aber um verlassenes Bergland, das nicht gerade anheimelnd wirkt.

Von Oktober bis Juni gibt es in diesem Teil der Alpes-Maritimes Schnee und Eis, das Wetter kann blitzschnell umschlagen. Selbst im Sommer ist das Lokalblatt Nice-Matin nach voller Geschichten von Leuten, die tagelang verschollen waren, von Verletzten und sogar von Menschen, die zu Tode kamen. Jedenfalls lachen die Einheimischen und die Gendarmerie den Besucher der Alpes-Maritimes nicht aus, wenn er mitten im Sommer mit schwerbepacktem Rucksack daherkommt, und sie zucken auch nicht mit den Achseln, wenn man sich bei ihnen nach einem Bergführer erkundigt.

Der Mercantour ist die Hauptschlagader der Meeralpen. Hier entspringen alle Flüsse, die durch das Departement Alpes-Maritimes fließen, die Tinée, die Vésubie und der einzige Fluss Frankreichs, der einem Departement den Namen gegeben hat, durch das er gar nicht fließt, der Var. Aber bei all seiner Rauheit ist dieser relativ urtümliche Winkel von Europa, der Mercantour, heute doch ein klein bisschen zivilisierter als zu den Zeiten, als er der exklusive Jagdgrund der Könige von Italien war.

Obwohl die Grafschaft Nizza 1860 an Frankreich zurückgegeben wurde, blieb der Mercantour bis 1946 eine italienische Enklave. Seit der Übergabe an Frankreich ist das Jagen dort verboten, das ganze Gelände wurde zum Naturschutzpark der Alpes-Maritimes erklärt. Botaniker sind der Ansicht, dass im Mercantour die Hälfte der über 4000 Arten von wild wachsenden Blumen gedeiht, die es in Frankreich gibt. Natürlich ist die Natur dort auch deswegen so gut erhalten, weil der Einfluss der menschlichen Zivilisation und eines übertriebenen Massen-Tourismus bislang minimal war. Wenn man in den Alpes-Maritimes der Provence in Südfrankreich herumkommen will, braucht man ein eigenes Fahrzeug. Öffentliche Verkehrsmittel sind rar, mit dem Bus gelangt man nur in einige größere Städte und in die Skigebiete der Seealpen.

Foto: VoyageMedia

Antibes (Cote d`Azur)

Antibes (Cote d`Azur) Provence in Süd-Frankreich Antibes' Altstadt entpuppt sich als eine der schönsten Überraschungen der...

Cannes (Cote d`Azur)

Cannes Cote d`Azur (Alpes-Maritimes) Provence Bilder aus der Illustrierten kommen bei der Nennung von Cannes (okzitanisch Canas, von...

Grasse

Grasse Provence Südfrankreich Wenn in Grasse in der Provence kein Wind weht, riecht man in der südfranzösischen Stadt im...
Nizza Cote d`Azur (Alpes-Maritimes) Provence

Nizza (Cote d`Azur)

Nizza Cote d`Azur (Alpes-Maritimes) Provence Nizza (franz. Nice) ist eine südfranzösische Hafenstadt an der Cote d`Azur nahe...
Agaven

Gemeinden A - Z

Gemeinden in Alpes-Maritimes (Provence) Hier finden Sie französische Gemeinden in der Provence-Region Alpes-Maritimes. In der...

Für Entdecker

Lavendel in der Provence

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.