Carpentras

Carpentras (Vaucluse) Provence Südfrankreich Carpentras (Vaucluse) Provence Südfrankreich

Carpentras (Vaucluse) Provence Südfrankreich

Carpentras, eine südfranzösische, provenzalische Kommune im Département Vaucluse mit Sitz einer Unterpräfektur füllt wie ein Spinnennetz mit seinen Zufahrtstraßen die Ebene vor dem Plateau de Vaucluse.

Bild: Carpentras - Wochenmarkt

Schon einmal führten alle Wege in die Provinzstadt.

Provinzstadt Carpentras?

Das ist mehr als 550 Jahre her und fällt in die Zeit, als Clemens V. nach seiner Papstwahl in Frankreich Rom den Rücken kehrte und den Heiligen Stuhl in das gottverlassene Nest Carpentras in der Provence stellte.

Der Platz war schlecht gewählt. In der Abgeschiedenheit ließ es sich nicht gut regieren und intrigieren.
Den Papst zog es bald samt Hoffstaat nach Avignon, an die Grenze des Kirchenstaates zu Frankreich, wo noch heute der prächtige Papstpalast (Palais du Pape) alljährlich tausende Urlauber und Gäste anzieht.

Carpentras 1320 wurde als Ausgleich zur Hauptstadt der Grafschaft Venaissin. Das blieb sie bis 1791, als das Comtat an Frankreich fiel.

Eine gewisse Gleichheit und Brüderlichkeit herrschte in Carpentras schon vor der Französischen Revolution. Seit dem 14. Jh. fanden Juden Schutz hinter den im 19. Jh. abgerissenen Mauern der Stadt, die bald darauf ein wichtiger Messeplatz wurde. Wenn auch nicht neben, so ließ man sie im 15. Jh. doch in der Nähe der gotischen Kathedrale St-Siffrein eine Synagoge errichten. Ein Privileg, das sich die Kirche von der jüdischen Gemeinde mit barer Münze bezahlen ließ.

Die jüdische Synagoge Carpentras ist die älteste Frankreichs, obwohl nur noch der Rokoko-Nachfolgebau aus dem 18. Jh. zu sehen ist. Das christlich-jüdische Miteinander hat den Ort geprägt.

Über die Jahrhunderte formierte sich in dem 30 000-Einwohner-Städtchen ein grundsolides Händler- und Handwerkertum mit einer entsprechenden Wohn- und Lebensform. So geben denn auch weniger provence-typische Gemüse- und Krämerläden als eher feine Süßwarenläden, pikfeine Boutiquen und die glasüberdachte Passage Boyer den Ton in der Einkaufsstadt an.

Und die Sommerabende verbringen die bürgerlichen Alteingesessenen weniger draußen auf den Plätzen oder in lärmigen Bistros, sondern chez soi, à la maison, im trauten Heim.

Wochenmarkt mit exquisiten Produkten: Carpentras

Einmal in der Woche am Vormittag aber erobert das Land die Stadt. Dann ist großer Freitagsmarkt und kein Fortkommen mehr durch die Straßen des Zentrums der provenzalischen Altstadt.

Carpentras bietet übrigens neben Apt während der Saison von November bis Februar den größten Trüffelmarkt der Region.

(Bild: teure, delikate, weisse Trüffel)

Der Markt ist auch ohne Trüffel zu jeder Jahreszeit und jede Woche aufs Neue die Hauptattraktion der Stadt.

Die Urlauber, die eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Carpentras oder der näheren Umgebung gefunden und gebucht haben, können manchmal nicht glauben, was sie hier an Produkten zu sehen bekommen.

Die Qualität der Produkte an vielen Marktständen ist so exzellent, dass auch die Chefköche der grossen Restaurants regelmässige Stammkunden auf dem Wochenmarkt in Carpentras sind.

Stadtrundgang Carpentras

Stadtrundgang in Carpentras Als Ausgangspunkt für den zwei- bis dreistündigen Stadtrundgang bietet sich der südöstliche...

Für Entdecker

Lavendel in der Provence

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.