Lavendel-Route Montelimar - Nyons Die Fahrt auf der Lavendel-Route Montelimar - Nyons beginnt mit Nougat...

Lavendel-Route Montelimar - Nyons

Von der Lavendel-Blüte zum Parfum könnte das Motto der Lavendelroute von Montelimar nach Nyons heissen, einer Lavendelroute zwischen den Provence-Regionen Drôme und Vaucluse.

Die geplante Strecke von ca. 130 Kilometern kann man selbst als Fahrradtour für eine Tagestour einplanen – immerhin bieten die Lavendelfelder nur die herrliche Farb- und Duftkulisse für eine Tour zu den schönsten Reisezielen der Provence.

Startort unserer Entdeckungsreie ist die für ihren weißen Nougat weltberühmte provenzalische Stadt Montélimar. Die Stadt ist über die „autoroute du soleil“ schnell zu erreichen, wer sie aber auf der alten Nord-Süd-Verbindung, der Nationalstrasse N7 befährt, gelangt fast direkt zum Eingang des Nougat-Museums – und damit beginnt das Lavendel-Abenteuer: In einigen Sorten Nougat aus Montelimar sind nämlich die kleinen zartblauen Lavendel-Blütenblätter schon zu erkennen…

Urlaub für die Sinne an der Lavendelroute in Poët-Laval

Von Montelimar aus führt die „Route Lavande“ gut 24 Kilometer weit in das das malerische Künstlerdorf Le Poët-Laval. Schon von weitem ist zu erkennen, warum der so anmutig hingeschmiegte und von Lavendelfeldern eingerahmte Ort im Jahre 2010 die Auszeichnung „Schönstes Dorf Frankreichs“ „„Les plus beaux villages de France“ verliehen bekam. Man sollte sich also Zeit nehmen für diese Touretappe und den Ort Poët-Laval mit seinem Schloss und der romanischen Kirchenruine auf einem bewaldeten Felsausläufer über dem Jabron ein wenig näher kennenlernen. Dieser Fluss ist in der Gegenrichtung zu uns unterwegs, er mündet im Stadtgebiet von Montélimar als linker Nebenfluss in den Roubion.

Für den weitgereisten Touristen bietet der Etappenort eine gute Gelegenheit, provenzalische Kultzur zu schnuppern, denn Poët-Laval hat sich seit den 1970er Jahren zu einem Künstlerort entwickelt, der wie viele dieser Orte vor allem in den Sommermonaten zum kulturellen Mittelpunkt einer ganzen Region entwickelt. Bildende Kunst im „Centre international d’art et d’animation Raymond du Puy“ mit Themenausstellungen und Einzelausstellungen national wie international renommierter zeitgenössischer bildender Künstler, von März bis September regelmäßig Konzerte unterschiedlichen Genres, August und September das „Festival der regionalen Chöre“ und obendrein in den Sommermonaten Künstler-, Kram- und Bauernmärkte im Schloss und tägliche Schlossführungen. (Unterkunft/Campingplätze zum Übernachten: CAMPING MUNICIPAL LORETTE ** oder CAMPING LES RAMIÈRES)

Ruhe und Weite der "Campagne" wechseln mit lebhaftem Trubel im Kurort Dieulefit

Es ist bei weiten nicht so ruhig und einsam, wie die ruhige Landschaft scheint – also auf zu neuen Zielen durch die sanften Ausläufer der Voralpen - in das urprovenzalische Dieulefit. Im Hauptort (Chef-lieu) des gleichnamigen Kantons Dieulefit, der sich wegen seines milden Klimas zu einem Luftkurort der Provence für die Behandlung von Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickelt hat, empfängt oberhalb des Uhrturmes die Altstadt (viale) mit alten Gassen, romanischer Kirche und den Überresten der früheren Stadtbefestigung. Die viele Renaissancehäuser scheinen sowohl zur mittelalterlichen Vergangenheit als auch zum heutigen Stadtzentrum im Widerspruch zu stehen, wo in der Rue du Bourg, Geschäfte, Boutiquen, Galerien und Restaurants zum Bummeln und Verweilen einladen und einer der berühmten provenzalischen Wochenmärkte stattfindet.
Neben dem Lavendel sind die Produkte der Region begehrt: Ziegenkäse, der hier nicht Chevre sondern Picodon heisst, Oliven und Olivenöl, Nougat, Obst und Gemüse auch in Bio-Qualität, Lavendel-Honige, Weine der Provence, Marmeladen, Liköre, Blumen und Textilien.

Hier könnte man eigentlich bleiben – oder vom eigentlichen Weg abbiegen, denn Dieulefit ist nicht nur idealer und gern genutzter Ausgangspunkt für Wanderungen, Rad- und Klettertouren in die Landschaft voller sanfte Hügel, Lavendelfelder und Olivenbäume. Hier wo Côtes du Rhône-Weine lässt es sich gut Urlaub in der Provence machen und Touristen finden ein gutes Angebot für Unterkunft in der Provence in den Hotels, Ferienwohnungen, chambres d’hôte und auf Campingplätzen (Camping Domaine des Grands Prés, Camping à la Ferme du Devès oder Camping Huttopia). Nur knapp eine Stunde Weg wäre es von Dieulefit nach Orange, Avignon, Vaison-la-Romaine, zum Mont Ventoux und zur Ardèche…

Geschichte aus über tausend Jahren links und rechts der Route

Die Lavendelroute führt weiter nach Taulignan. Das Seidenmuseum der Stadt erzählt von der Zeit des 19. Jahrhunderts, als dank der Seidenindustrie über 400 Arbeiter in Lohn und Brot standen. Auch hier kann man gute provenzalische Weine kaufen, Rebflächen des Ortes gehören zum Weinbaugebiet des südlichen Rhônetals und werden als „Côtes du Rhône“ sowie der qualitativ strikteren „Côtes du Rhône Villages“ angeboten.

Über die Landstrassen D24/D414 weiter ins 7 km entfernte Grignan. Das Renaissance-Schloss der Madame de Sévigné sowie der Sitz des Duftstofffabrikanten Durance, laden jederzeit zu Besichtigungen bei einem Zwischenstopp in Grignan ein. Rund um den Ort bei der Weiterfahrt Richtung Valreas verwöhnen Lavendel-, Weizen- und Sonnenblumen-Felder mit einem Überschwang von Duft und Farben in einer Gegend, wo es auch leckere Trüffel gibt.

Erst bei der über tausend Jahre alten Stadt Valréas, einer Exklave des Départements Vaucluse, und dem renommierten Weinanbaugebiet Enclaves des Papes tritt der Lavendel dem Wein seinen Platz ab. Den prächtigen botanischen Garten in Roussas nicht verpassen und weiter nach Nyons mit seinem besonders milden Klima, dem das Städtchen auch seinen Beinamen „Petit Nice“ (Klein-Nizza) verdankt. In Nyons wird am Ende einer Lavendel-Tour mit einem so unglaublichen Routenverlauf mit dem Besuch in der Lavendel-Destillerie Bleu Provence ein unvergesslicher Urlaubstag in der Provence gekrönt.

Wer möchte, kann auch Ferienwohnung in Nyons buchen und die Lavendelroute in entgegengesetzter Richtung fahren...

Foto: VoyageMedia für Provence-Netz.de

Adressverzeichnis

Anbieter & Adressen

Regionale Produkte von der Lavendelroute Montelimar - Nyons, ausgewählte Adressen

Für Entdecker

Lavendel in der Provence

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.