Le Grau-du-Roi / Port Camargue

Le Grau-du-Roi und Port Camargue / Languedoc-Roussillion Südfrankreich

Die Camargue-Städtchen Le Grau-du-Roi und Port Camargue liegen zwar lediglich etwa zehn Kilometer westlich von Aigues-Mortes entfernt, sind jedoch bereits in die Region Languedoc-Roussillon eingemeindet worden.

Interessant könnten Le Grau-du-Roi und Port Camargue für die Besucher sein, die sich vorgenommen haben, die Camargue vom Meer aus zu erkunden. Die Lagunen und Anlegeplätze in den beiden Hafenstädten sind ganz ohne Zweifel für jeden interessant, der mit dem Schiff unterwegs ist.
Ausgezeichnete Voraussetzungen für die verschiedenen Arten von Wassersport sind in Le Grau-du-Roi und Port Camargue geboten, und auch für Angler und Fischer ist bestens gesorgt.
Le Grau-du-Roi nennt sich ein schmaler Küstenstreifen, der sich zwischen den Etang du Repausset und das Meer schiebt. Vom Standpunkt der Architektur ist der Ort in zwei grundverschiedene Teile, den alten und den neuen, geteilt. An der Hafenmole im Osten erstreckt sich ein lebendiger Fischerhafen, von dem man jederzeit mit dem Schiff ins rund sechs Kilometer entfernte Aigues-Mortes aufbrechen kann. Für alle, die die Fahrt mit dem eigenen Schiff ins Innere der Camargue unternehmen wollen, bietet es günstige Anlegemöglichkeit. Die Restaurants und Cafés am Hafen servieren exzellente Fischgerichte; wo kann man heute noch zusehen, wie die Venusmuscheln aus dem Wasser geholt werden, die wenig später auf dem eigenen Teller landen? Überquert man die Brücke nach Westen, hat man eine neue Siedlung von Ferienwohnungen vor sich, die sich durchaus harmonisch in die Silhouette der Altstadt fügen; städtebaulich stellen sie eine gelungene Lösung dar. Le Grau-du-Roi hat trotz der vielen Neubauten seinen Charakter als freundliches, idyllisches Städtchen bewahrt, in dem es Spaß macht, an lauen Sommerabenden durch die Straßen zu schlendern.
Auch Port-Camargue weite südlich bietet ausgezeichnete Ankermöglichkeiten und großzügige Sandstrände. Die Segelfreunde werden es zu schätzen wissen, dass sie ihre Boote direkt an den Eingangstüren der Ferienwohnungen festmachen können. Direkt am Segelhafen offeriert eine hervorragende Segelschule ihre Dienste: Kurse für blutige Anfänger sind genauso im Programm wie für Leute, die an Segelregatten teilnehmen wollen. Port-Camargue hat wohl – man mag das bedauern – nicht mehr viel vom Charme einer alten, von der Kultur der Provence geprägten Stadt, es steht für die andere, die moderne Camargue, die es eben auch gibt und die auch ihre Reize hat.

Für Entdecker

Lavendel in der Provence

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.