Meersalz mit Kräuter der Provence So schmecken die Alpilles: Kräutersalz, mit Kräutern der Provence und Meersalz aus Südfrankreich, ist aus den meisten Küchen nicht wegzudenken

Alpilles (Provence)

Zum Provence-Urlaub in den Alpilles reisen vor allem Naturfreunde, Aktivurlauber in die kleine provenzalische Bergregion im Süden der Provence. Kaum eine Region in Südfrankreich bietet eine solch eindrucksvolle Provence-Landschaft, die unberührt von Menschenhand als über 30 Kilometer langes Kalkstein-Bergmassiv zwischen Avignon, Cavaillon und Arles liegt. Die stark zerklüfteten Gebirgsstöcke der Alpilles (frz. Chaîne des Alpilles, dt. Alpillen) überragend ihre Umgebung mit einer eine Höhe von 300 bis knapp 500 Meter. Die höchste Erhebung der Alpilles, der Berg„Les Opies“, mit 498 Metern Meereshöhe, und all die anderen Bergspitzen und Ebenen dieser Provence-Region zwischen Tarascon und Orgon in einem Gebiet von 50.000 Hektar in Bouches-du-Rhône wirken wie verlassen und scheinbar arm an Vegetation, aber weit gefehlt.

Die Alpilles sind nicht umsonst im Jahr 2006 zum Provence-Naturpark „Parc naturel régional des Alpilles“ erklärt und unter besonderen Schutz für Umwelt, Tier- und Pflanzenwelt gestellt worden. Viele Pflanzen in den Alpilles, die uns nur als irgendwelche kleinwüchsigen Büsche, Sträucher oder Gräser erscheinen, sind in Wirklichkeit wahre Wundermittel der Medizin und Heilkunde oder Kosmetik, hervorragende Würz- oder Küchenkräuter. Die Kräuter der Provence, aus der Küche der Provence und bei vielen Hobbyköchen und Hausfrauen am heimischen Herd nicht wegzudenken, wachsen in den Alpilles einfach so am Wegesrand. Wilder Rosmarin, Thymian, Wacholder oder Lorbeer und viele weitere botanische Provence-Bewohner wie Kermeseichen und Pinien empfangen den Wanderer auf seinem Weg durch eine wildromantische Naturlandschaft.

Apropos Wandern in den Alpilles. Wandern, Rad fahren oder auch Mountainbiking und Reiten in den Alpilles, als Tagestour oder in mehreren Etappen, gehört zu den meist-gesuchten Freizeitbeschäftigungen für Urlaub im Provence-Ferienhaus in der Ferienregion Alpilles. Der Reichtum der Alpilles-Region zeigt sich nicht nur in Bergspitzen, Höhlen und Grotten, sondern auch auf der südlichen Seite der Alpilles, wo sich eines der größten Anbaugebiete Frankreichs für Oliven sowie ein bekanntes Anbaugebiet für Weine der Provence befindet. Olivenölmühlen im Vallée-des-Baux um Mouriès und Maussane-les-Alpilles produzieren eines der besten Olivenöle weltweit und zahlreiche Winzer kultivieren in der Alpilles-Region Rot- und Roséweine, die bei Weinkennern ausserordentlich beliebt sind.

Auf Tour durch die Alpilles, bietet die Provence-Region neben dem regionalen Naturpark Alpilles mehrere grosse Sehenswürdigkeiten der Provence. Ein Ausflug in die römische Stadt Glanum, Ausgrabungsstätte und Museum nahe Saint-Rémy-de-Provence, eine Tour nach Les Baux-de-Provence oder eine Besichtigung im Museum und die Kirche von Eygalières sollten für den nächsten Urlaub in der Provence auf dem Reiseprogramm stehen. Stadtrundgänge in Avignon, Cavaillon und Arles machen jeden Urlaubstag in den Alpilles zum unvergesslichen Provence-Erlebnis. Die meisten Feriengäste, die ein Ferienhaus in Bouches-du-Rhone gebucht haben, verbringen allerdings den grössten Teil ihres Urlaubs in der herrlichen wilden, einsamen und och lebendigen Provence-Landschaft der Alpilles…

Foto: VoyageMedia / provence-netz.de

Für Entdecker

Lavendel in der Provence

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.