Wein aus der Provence Wein probieren und kosten ist die Devise, denn der eigene Geschmack ist das beste Argument um einen guten Provence-Wein zu trinken.

Wein kaufen auf Weinmessen oder Wein-Auktionen in der Provence

Provence-Weine sind bei Weinkonsumenten aus Deutschland beliebt wie nie zuvor. Weinliebhaber der Rot- Rosé und Weinweine aus allen Provence-Regionen stehen jedoch oft ratlos vor dem Weinregal im Supermarkt. Weine aus Frankreich, Weine aus Südfrankreich oder Wein aus der Provence stehen dort meist wild durcheinander, aber welcher Jahrgang oder welches Weinanbaugebiet der Provence ist das Beste?
Wein probieren und kosten ist die Devise, denn der eigene Geschmack ist das beste Argument um einen guten Provence-Wein zu trinken. Hat man einen besonders guten Tropfen gefunden, kann man das Etikett von der Flasche lösen und aufbewahren, um den gleichen Wein später nachzukaufen.
Wer allerdings einen Weinkeller hat oder prvenzalischen Weiss- Rosé- oder Rotwein auf Weinmessen oder Wein-Auktionen in der Provence selber kaufen möchte, der sollte einige Tipps zum Wein-Einkauf und zur Weinlagerung beachten. Grössere Weinmengen kauft man natürlich auf Weinmessen in der Provence, wo es im Rahmen von Messen manch schönes Geschäft zu nutzen gilt.

10 Tipps für den sicheren Kauf von provenzalischem Wein

1 - Versuchen Sie, die Wein- Auswahl vor dem Beginn der Weinmesse in den Messe-Unterlagen. Auch ein Blick in Fachzeitschriften und der Besuch von Führungen lohnen sich immer. Je nach Budget und Ihren Wünschen können Sie Ihre Einkaufsliste zusammenstellen.

2 - Wenn Sie können, versuchen Sie, auf Wein-Premieren eingeladen zu werden. Denn hat ein Jahrgang oder ein neu kreierter Weisswein, Rosé- oder Rotwein eines provenzalischen Weinguts erst einmal Furore bei seiner Präsentation gemacht, kann die Anzahl der Flaschen zum Verkauf eingeschränkt werden. Denken Sie daran, dass diese die ersten Besteller stets auch zuerst beliefert / bedient werden.

3 - Wann immer möglich, zögern Sie nicht, nach der Möglichkeit oder Terminen für Weinverkostungen (Degustations) zu fragen für einen Wein, den Sie in größeren Mengen kaufen würden. Ihr Geschmack entscheidet schliesslich. Natürlich wird die Antwort zunächst oft ablehnend sein, aber für einen Côtes du Rhône für bis 4 € oder 5 € pro Flasche sollten Sie im Normalfall die Möglichkeit zur Verkostung durch Vorab-Versand bekommen. Beachten Sie, dass die Wein-Verkostung vor dem Kauf der einzige Weg ist um zu wissen, ob das Produkt Ihren Erwartungen entspricht.

4 - Genießen und prüfen Sie jeweweils diesjährigen Auswahl an Weinen, die auf Messen angeboten, verkostet und verkauft werden. Während der letzte Jahrgang oft schwierig zu bekommen ist, lohnt sich für den neuen Wein ein Geschmacks- und Preisvergleich. Künftige Preissteigerungen oder die Wertentwicklung bestimmter Weine lassen sich so zumindest teilweise vorausahnen.

5 – Neben Weinen der Weinanbaugebiete in der Provence sind meist auch alle anderen französischen Weinregionen auf Weinmessen vertreten. Konzentrieren Sie sich stets auf Weine einer Region, um sich mit Nase Gaumen Augen und Zunge ein „Bild“ der Weine zu machen. Da die Provence auf engem Raum eine grosse regionale Auswahl unterschiedlichster Weine bietet können Sie problemlos rote Weine aus dem Rhônetal, Aix-en-Provence oder Les Baux de Provence Côtes de Provence mit einander vergleichen und kosten. Ganz zu schweigen von Bandol und Cassis, natürlich.

6 - Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Roséwein aus der Provence kaufen wollen. Weinkenner wissen, dass es in der Provence zwei Arten von Rosé-Wein gibt: Roséwein als kühler Durstlöscher mit einem Bukett von Früchten. Ein Wein der kreiert wurde, um während des Sommers konsumiert zu werden. Hinzu kommen Roséweine als Begleiter von Mahlzeiten, die besser strukturiert und oft alkoholhaltiger sind. Auch bei Roséwein ist es ratsam, vor dem Kauf probieren, um spätere Enttäuschungen zu vermeiden.

7 - Eine Medaille auf der Flasche ist keine Garantie für eine außergewöhnliche Qualität des Flaschen-Inhalts bei der Anschaffung. Gewöhnlich wurde eine Probe des Weines zu einem festgelegten Zeitpunkt durchgeführt – das bedeutet jedoch nicht, dass der Wein sich nicht mehr verändern kann

8 - Sie können versuchen, auf Weinmessen bis in die letzten Messe-Tage des Weines mit Ihrer Bestellung zu warten, um einen fairen Preis herauszuhandeln. Ihr Risiko als Kunde ist, dass Sie vor leeren Regalen stehen wenn Sie zu lange zögern.

9 - Bleiben Sie wachsam in Bezug auf Preise. Im Falle von Streitigkeiten, und zur Betrugsbekämpfung sind auf Weinmessen immer Info-Schalter und Fachleute vorhanden, an die man sich als Kunde wenden kann.

10 - Denken Sie daran, dass einige lokale Weinhändler in Ihrer Heimat durchaus wettbewerbsfähige Preise für Ihren Lieblingswein bieten können – sie kaufen stets grössere Mengen und haben daher meist interessante Rabatte beim Weinhandel. Nichts geht jedoch über einen Besuch in einem Weinberg in der Provence, um selbst Weine kennenzulernen und sich über Weinpreise zu informieren. Die richtige Unterkunft in der Provence finden Sie ebenfalls bei Provence-Netz.de

Foto: Vins de Provence

Für Vermieter

Ferienhaus Provence Vermieten

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.