Segelwoche von St. Tropez (Voiles de Saint-Tropez) Cote d`Azur Provence Südfrankreich

Segeln vor St. Tropez gehört schon vom Klang her wohl zum Schönsten, was einem Segler passieren kann.

Regelmässig zum Abschluss der Segelsaison treffen sich daher an der südfranzösischen Cote d`Azur bei St. Tropez die Skipper aus aller Herren Länder, um ihre Segelwoche von St. Tropez zu zelebrieren.

In den letzten zwanzig Jahren hat das kleine südfranzösische Dorf nicht nur als sonniger, warmer Zufluchtsort zahlreicher Künstler und internationaler Prominenz von sich reden gemacht, sondern gewinnt auch als Segel-Destination zunehmend an Bedeutung. Deshalb trifft sich alles, was Rang und Namen in der Segel-Szene hat, im Oktober in St. Tropez.

St. Tropez war in früherer Zeit alles andere als eine obligate Sommerstation für Luxusyachten. Erst die Gründung des Club 55 Cups, die Einführung der Nioularge und das Aufkommen der Segelwoche haben Ort und die Umgebung an der Côte d`Azur allmählich zu dem gemacht, was er heute ist, nämlich ein unumgänglicher Treffpunkt für Yachtmen aus aller Welt, die hier den krönenden Abschluss der Segelsaison feiern, bevor sie ihren Yachten nach den Etappen in Antigua, Kiel, Cowes, Newport, Palma, Porto Cervo und Cannes im September eine verdiente Schnaufpause gönnen.

300 Schiffe und Equipen zu versammeln macht noch keine Ausnahme-Regatta aus. Neben der magischen mediterranen Ausstrahlung von St. Tropez ist der Erfolg der Regattawoche auch auf die Vielfalt und Qualität der prächtigen Yachten und ihrer Skipper zurückzuführen.

Wesentlichen Anteil am guten Ruf der Segelwoche von St. Tropez haben auch das Publikum und das Geschehen an Land. Rund sechstausend Besucher und Gäste der Segelwoche lassen in den angesagtesten, schönsten Schauplätzen der Cote d`Azur die wildesten Partys steigen. Wenn in St. Tropez wieder die Segel gehisst werden, weichen die Touristen unzähligen Seeleuten. Zwischen dem Ehrenkai und dem Yachthafen befindet sich das eigens für den Anlass errichtete Zeltdorf. Es beherbergt nebst mehreren Boutiquen auch den Organisationsbereich und eine riesige Bar. Dort treffen sich die Seeleute mittags und abends zum Essen und Plaudern. Was wäre der Segelsport schliesslich ohne das viele Seemannsgarn, das vor und nach den Rennen gesponnen wird!

Die moderne Form der Racer-Cruiser, die in den grossen Werften als Einheitsboote hergestellt werden, siedelt sich irgendwo zwischen Traditionsschiffen unterschiedlichster Grösse und radikalen Hightech-Maxiyachten an.

Während die Traditionsyachten in der Bucht zwischen Port Grimaud, Ste-Maxime und den alten Stadtmauern von St. Tropez kreuzen, benötigen die Maxiyachten schon etwas mehr Raum und tragen ihre Kämpfe deshalb zwischen Esterel, Camarat, Pampelone und St. Raphael aus. Was den einen die Küstenwellen, ist den anderen die starke Dünung mit ihren brechenden Wellen und den langen, technisch schwierigen Kursen.

Die Traditionsyachten lassen bei der Voiles de Saint-Tropez den Segelsport des frühen 20. Jahrhunderts nochmals in seiner ganzen Schönheit aufleben.
Zwei der Oldtimer hoben sich in der Vergangenheit von der restlichen Flotte ab: die amerikanische Yacht Mariette und die Tuiga, das Flaggschiff des YC Monaco. Bei den täglichen Duellen erwies sich Mariette allerdings stets als die schnellere. Hinter den zwei Führenden machten die englischen Yachten Mariquita und Eleonara die Plätze drei und vier bei den Gaffelseglern unter sich aus. Die Sieger der anderen Klassiker-Klassen hiessen Agneta, Cholita, Al Nair, Eugenia (alle aus Italien), Charisma, Calima (beide aus Spanien) und Fantasque aus Frankreich. Die gleichen Schiffe waren in den Sechzigern und Siebzigern übrigens regelmässig auf den vorderen Regattaplätzen anzutreffen.

Für Vermieter

Ferienhaus Provence Vermieten

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.