Silvester Provence Silvester in der Provence - in Gesellschaft oder romantisch zu zweit

Silvester in der Provence
Silvester und Neujahr, Jahresende und Jahresanfang in der Provence, sind wichtige Feste und Feiertage in der Provence, für viele ein Grund für einen Provence-Urlaub. Silvester ist im Gegensatz zum Neujahrstag am 1. Januar kein gesetzlicher Feiertag in der Provence, und so kann man in allen Provence-Regionen auch am letzten Tag des Jahres noch Einkäufe für die Silvester-Party im Ferienhaus in Var, Vaucluse, Alpes-Maritimes, Bouches-du-Rhone oder in Hautes-Alpes tätigen; Wochen-Märkte, Geschäfte und Supermärkte haben am 31. Dezember Ladenöffnungszeiten mindestens am Vormittag, einige sind auch bis zum frühen Abend geöffnet.

Silvester feiern in der Provence

Wer am 31.12. eine Silvesterfeier in der Provence erlebt hat, der weiss, wie gut die Menschen in der Südfrankreich-Region an der Cote d’Azur, im Rhonetal, in der Camargue und bis weit in die französischen Alpen es schaffen, zu geniessen: L‘Art de Vivre – die Kunst zu leben, hier drückt sie sich aus. Viele Silvester-Veranstaltungen in den Städten der Provence an der Cote d’Azur und im Hinterland locken zum Kurzurlaub über Silvester und Neujahr nach Nizza, Cannes, Avignon, Antibes oder in andere Urlaubs- und Reiseziele. Hier wird alles für grosse Silvesterbälle, Silvester- oder Neujahrskonzerte, Tanzveranstaltungen und grosse „Soirées“ organisiert, und die Gäste können sich ausschliesslich ums Feiern kümmern…

Silvestermenü: Delikatessen, Fingerfood oder grosses Festessen

Nach dem erst eine Woche zurückliegenden Weihnachtsmenü kommt auch am Silvesterabend alles auf den Tisch, was lecker ist: Austern und Meeresfrüchte, Salate, eine gute Suppe begleiten oft grosse Platten oder ein Buffet mit unzähligen Häppchen und Happen, Fingerfood ist generell sehr beliebt. Auf den ersten Blick also kaum Unterschiede, aber spätestens beim Kosten: Wachteleier, Schnecken, Krabben, Langustenfleisch, überbackene Muscheln, Foie Gras, Kaninchen- Perlhuhn – Fasanen- oder Wildpasteten und vieles mehr kommt an Silvester auf den Tisch. Der passende Wein zum Silvester-Menü mit unzähligen Gängen wächst in der Provence ja praktisch vor der Tür. Familien und Freunde, auch Kollegen und Vereinskameraden, Gleichgesinnte und Bekannte oder sogar Wildfremde treffen sich bei Silvesterveranstaltungen im privaten Kreis, in extra gemieteten Räumen oder Sälen, Bergchalets oder Bauernhöfen und häufig auch in Gaststätten und Restaurants oder in Hotels in der Provence, um den Jahresabschluss in geselliger Runde zu feiern.

Tanzen und Feiern ins neue Jahr

Musik und Tanz, Unterhaltung und Spiele dürfen bei den geselligen Provenzalen nicht fehlen. Je nach Publikum gibt es mehr Animationen wenn die Gäste sich untereinander nicht oder wenig kennen, bei Silvester im Familienkreis oder Silvesterurlaub romantisch zu zweit kann der Abend des 31. Dezember aber auch ganz anders verlaufen… Natürlich wird um Mitternacht mit Champagner auf das neue Jahr angestossen, und genau jetzt – spätestens – bemerkt der Feriengast, der hier seinen Silvesterurlaub in der Provence verbringt, einen wesentlichen Unterschied:

Kaum Silvester-Feuerwerk in der Provence

Ausser in einigen Städten ist in der Silvesternacht um Mitternacht an Neujahr kein Feuerwerk zu sehen und die von zu Hause bekannten Böller, Chinakracher, Knallkörper und Raketen, Bomben und pfeifend, knallend und funkensprühend nervenden Silvesterkracher sind so gut wie unbekannt. In der ländlichen Natur der Provence nehmen die Menschen noch Rücksicht: Auf andere, auf Haustiere und auf die Tiere in der freien Natur – mal abgesehen von der Brandgefahr bei den vielen alten Häusern Kirchen und ganzen Ortschaften, in denen Touristen so gern Silvester in der Provence erleben. Von der Anhöhe, auf der das Dorf Bonnieux, eines der schönsten Dörfer Frankreichs in der Provence-Region Vaucluse – liegt, kann man beim Schlag der Uhr um Mitternacht zwischen Silvester und Neujahr ganz in Ruhe mit einem guten Glas Champagner in die weite ebene schauen und auf das neue Jahr anstossen. Schadet nicht, diese ruhige Minute der Besinnlichkeit, bevor man weiterfeiert und ausgelassen das Neue Jahr begrüsst.

Übrigens: In Frankreich war das Datum für Neujahr zwischen 1793 und 1805, im Französischen Revolutionskalender der 22. September, der Tag der Tag- und Nachtgleiche.

Foto: VoyageMedia / provence-netz.de

Für Vermieter

Ferienhaus Provence Vermieten

Für Anbieter

Anbieter Eintrag Provence

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Lavendel-Etappe“ der Tour de France 2013
Die morgige Etappe des grössten Radrennens der Welt ist allein deshalb eine historische Tour-de-France-Etappe, weil sie über berühmte Lavendel-Routen in der Provence führt...
Lavendel-Feste 2013 - Termine
Diese Lavendelfeste im Sommer 2013 sollten Sie besuchen!
Hafenfest mit Feuerwerk in Nizza
Beim Hafenfest Nizza können Familien, Erwachsene und Kinder sich den ganzen Tag lang amüsieren, bevor die Party an der Cote d’Azur mit einem Riesen-Feuerwerk endet.